Passives Einkommen

Mythen & Legenden, Potenzial & Möglichkeiten

Was passives Einkommen bedeutet.

Vom “arbeiten in der Hängematte” oder am Strand bis hin zu Menschen, die sich an coolen Orten in noch cooleren Coworking Places treffen um zu arbeiten – die Community ist bunt und vielfältig. Nicht wenige von ihnen verdienen ihr Geld mit passiven Einkommen. Auch Angestellte und Unternehmer nutzen dieses “Einkommensmodell” um sich ein weiteres Standbein aufzubauen oder gänzlich davon zu leben.

Auf dieser Seite findest du meine Erfahrungen aus über 15 Jahren mit passivem Einkokommen. Und eines kann ich dir schon jetzt verraten: Die Hängematte macht sehr gut als Fotomotiv ist aber zum arbeiten mit einem Laptop nicht wirklich geeignet.

Erklärung / Definition

Passives Residualeinkommen, umgangssprachlich auch passives Einkommen genannt, wird für einmalige Investitionen in Form von Zeit, Geld oder Arbeitsleistungen verwendet, die meist über einen längen Zeitraum hinweg regelmäßig Einnahmen generieren, ohne dass hierfür ein aktiver sich wiederholender Arbeitseinsatz erforderlich ist. (Wikipedia)

Das bedeutet es für mich

Passives Einkommen bdeutet für mich drei Dinge:

  1. Das tun zu können, was mir wirklich Spaß macht – und dafür Geld bezahlt werden.
  2. Meine Zeit frei einteilen zu können.
  3. Ortsungebunden zu sein – für mich der maximale Ausdruck von Freiheit.

 

Immer dann, wenn ein Verdienst nicht in direktem Zusammenhang mit Zeit steht (z.B. bei Angestellten die für 40 Stunden Arbeit einen festen Lohn bekommen) spricht man von passivem Einkommen. Das könnte beispielsweise ein Buch sein, welches ich einmal geschieben habe (Zeitinvest). Mit jedem Kauf verdiene ich passiv (ohne Zeitinvest) einen gewissen Betrag. Ein anderes Beispiel für passives Einkokommen sind Dividenden aus Aktien oder ETF`s. Hierfür ist keinerlei Zeitinvest nötig, hierfür braucht es ein Geldinvest. 

Die Möglichkeiten von passivem Einkommen.

Meine passiven Einkommensströme unterteile ich in zwei Hauptrubriken. Zum einen in Einkommen der Kategorie “Hobby (Zeit) verdient Geld”und zum anderen in “Geld verdient Geld”.

Für viele (auch für mich)  war “Zeit verdient Geld” der Einstieg ins Thema passives Einkommen.

Passives Einkommen - Zeit für Geld tauschen

Zeit für Geld

Passives Einkommen - Geld für Geld tauschen

Geld für Geld

Passives Einkommen - Zeit für Geld tauschen

Passives Einkommen “Zeit für Geld”

Was auf den ersten Blick wie ein Gegensatz wirkt, ist auf  den zweiten Blick ein Modell, was absolut Sinn macht.

Hier geht es nicht darum seine Zeit 1:1 gegen Geld zu tauschen. Der Sinn liegt vielmehr darin, einen Weg zu finden sich für das was man gern macht bezahlen zu lassen. Ein bezahltes Hobby.

Ein Beispiel dafür ist GeLeSi – mein Foodportal. In diesem Beitrag findest du ein Video dazu.

Affiliate Marketing

PPC passives Einkommen

PPC Werbung

passives Einkommen durch Kooperationen

Kooperationen

Passives Einkommen “Geld für Geld”

Sicher kennst du den Satz “Geld muss arbeiten”. Genau darum geht es in diesem Bereich. Clever investieren in verschiedenste Anlageklassen um passives Einkommen zu generieren (z.B. aus Dividenden) und gleichzeitig Vermögensaufbau zu betreiben mit welchem du dein passives Einkomen immer wieder nach oben anpassen kannst.

Bondora - Plattform für P2P Kredite

Kryptos

P2P Kredite

passives Einkommen mit ETF`s & Aktien

ETF`s & Aktien

Das Magazin
rund um passives Einkommen

Aktuelle Infos, Tutorials & Reports