[toc]

Aufbau meiner Nischenwebsite – Woche 9

Der Nischenseitenalltag

Bereits im letzten Beitrag hatte ich ja darüber berichtet, dass nun so langsam der Alltag einzieht. Das hat sich natürlich auch in dieser Woche nicht geändert.

Damit ist zum einen der Zeitpunkt gekommen, an welchem ich mir Gedanken darüber machen sollte, was aus der Nischenwebsite “kleine-wohnung-einrichten.com” mittel- und langfristig werden soll und wie ich die nun wieder vorhandene freie Zeit nutzen möchte.

Entwicklungsmöglichkeiten für meine Nischenwebsite

“kleine-wohnung-einrichten.com” ist von Natur aus keine reine Produkt-Website. Also keine Website, welche sich mit nur einem Produkt (wie beispielsweise nur Schlafsofas, einem Fleischwolf oder Fleischthermometer) beschäftigt. Die Website ist eher ein Informationsportal, das sich mit einem Problem auseinandersetzt-  dem des Einrichtens einer kleinen Wohnung oder eines kleinen Appartments.

Aus diesem Unterschied heraus ergeben sich verschiedene Möglichkeiten der Weiterentwicklung. Die reine Produkt-Website wird sich in der Regel darauf beschränken, hin und wieder eine neues Produkt vorzustellen oder auf einen neuen Trend einzugehen. Für ein Portal hingegen sind die Möglichkeiten vielfältiger – damit aber auch arbeitsintensiver.

Bereits vor dem Start einer neuen Nischenwebsite ist es wichtig, sich zu entscheiden, welchen Weg das Projekt langfristig einschlagen soll!

So wird es mit “kleine-Wohnung-einrichten.com” weitergehen

Es soll ein Portal entstehen, auf welchem auch Leser zu Wort kommen. Dazu sind Blogparaden oder auch Fotowettbewerbe gut geeignet. Darüber hinaus werde ich selbst regelmäßig neue und interessante Produkte vorstellen. Zusätzlich soll es weiterhin neue Ratgeberartikel, sowie Artikel mit Tipps und Tricks geben, wenn auch nicht mehr so oft wie in den ersten Wochen. Stoff dafür habe ich bereits reichlich gesammelt, so dass ich einige Artikel am Stück schreiben und deren Veröffentlichung im Voraus planen kann – das spart Zeit.

langfristige Monetarisierung

Natürlich wird das Partnerprogramm von Amazon immer eine große Rolle spielen, aber allein darauf setzen möchte ich nicht, Gleiches gilt für adsense Werbung via Google.

Weitere Einnahmen sollen über Sponsored Postings und Produktwerbung generiert werden. Das ist aber momentan noch Zukunftsmusik, denn hierfür sind hohe monatliche Besucherzahlen und eine große Fangemeinde in den Sozialen Medien erforderlich. Ist das aber erst einmal erreicht, ist die größte Hürde genommen.

Kooperationen

Wie angekündigt, habe ich mich in der letzten Woche mit dem  Thema Kooperationen beschäftigt. Dabei habe ich nach Möglichkeiten recherchiert und auch bereits erste Telefonate geführt. Einige interessante Möglichkeiten habe ich gefunden, die ich nun in den nächsten Wochen weiter verfolgen werde.

Interviews

Auch Interviews sind eine gute Möglichkeit, eine Website mit “Leben zu erfüllen”. Ein Blick hinter die Kulissen eines Möbelherstellers oder eine Raumausstatterin, wenn diese aus dem Nähkästchen plaudern. Auch diese Möglichkeiten möchte ich nutzen.

Umsatz- und Rankingüberwachung

Der morgendliche Blick ins Amazon-Partnerprogramm gehört genau so zu den ersten Aufgaben des Tages, wie der Blick auf die SERP`s – die Suchergebnisse bei Google & Co.

Jeder der Nischenseiten betreibt wird das kennen – stimmt`s?

Ich möchte natürlich auch wissen, wie viele Besucher meiner Seiten etwas bei Amazon (oder einem anderen Partnerprogramm) gekauft haben und wie hoch meine Provision dafür ist. Ebenso so wichtig es es für mich zu sehen, wie sich meine Websites entwickeln. Ist das Ranking für ein Keyword gestiegen oder gar gefallen. Nur mir diesem Wissen kann ich eingreifen und nachjustieren.

Was die Provisionen angeht, so gibt es bislang keine App, welche diese auf einen Blick anzeigt – oder ich habe diese einfach noch nicht gefunden ;).

Für die SERP`s habe ich jedoch vor ein paar Wochen eine phantastische App (für Android) entdeckt . SERPmojo ist in der Grundvariante kostenlos. Diese ist aber für den Anfang vollkommen ausreichend, die Vollversion kostet dann einmalig 4,99 Euro.

In der App können mehrere Domains mit den dazu gehörenden Keywords angelegt werden. Nach dem täglichen Update sieht man die genaue Position bei Google, Bing und Yahoo- sowie ein Diagramm, welches den Verlauf des Rankings für das jeweilige Keyword anzeigt.

Fehlt nur noch meine Übersicht über Einnahmen, Ausgaben, Zeitaufwand und Entwicklung der Website.

Die bisherige Tabelle wurde im Laufe der Wochen dann doch etwas unübersichtlich, daher gibt es die Daten ab jetzt kurz und knapp in der Übersicht:

Ausgaben:

  • insgesamt habe ich für dieses Projekt 74,69 € ausgegeben

Einnahmen:

  • adsense Werbung: 7,98 €
  • Provisionen aus Affili-Umsätzen: 29,98 €
  • Gesamteinnahmen: 37,96

Da ich momentan nicht plane weiteres Geld für dieses Projekt in die Hand zu nehmen, könnte ich bereits in den kommenden Wochen den “break-even point” erreichen, was phantastisch wäre.

Zeitaufwand

  • bislang habe ich etwa 65 Stunden an diesem Projekt gearbeitet

SERP`s und Besucherzahlen

  • mit 2 Hauptkeywords konnte ich in den Google Suchergebnissen bereits auf Platz 27 und 26 klettern
  • in den Suchergebnissen von Yahoo und Bing sind sogar schob 3 Hauptkeyword unter den ersten 10 Suchergebnissen
  • einige Longtail-Keywords haben es bereits auf die erste Seite der Google-Suchergebnisse geschafft
  • in der letzten Woche fanden bereits über 100 Besucher den Weg auf “kleine-wohnung-einrichten.com”.

Ach ja, ich hatte oben erwähnt, dass ich mir auch darüber Gedanken mache, was ich mit der freien Zeit anfange, jetzt wo dieses Projekt steht. Einige von Euch werden es sicher bereits vermuten: Es gibt schon Pläne für ein neues Nischenseiten-Projekt. Darüber hinaus wird sich aber vor allem hier auf Netzjuwel.de in nächster Zeit eine Menge tun – seit gespannt und lasst euch überraschen.

Alle Beiträge der Serie zum Nischenseitenaufbau 2016

Nischenseite 2016 Aufbauen – Woche 3

Nischenseite 2016 Aufbauen – Woche 3

[toc]Woche drei beim Aufbau meiner Nischenwebsite Die dritte Woche ist vorbei und ich habe das Gefühl die Zeit rast nur so an mir vorbei. Schon jetzt, in dieser eigentlich noch immer frühen Phase des Aufbaues wird mir sehr bewusst, warum mir diese...

Nischenseite 2016 Aufbauen Woche 2

Nischenseite 2016 Aufbauen Woche 2

[toc]Wie angekündigt, standen für diese Woche standen ursprünglich 2 Aufgaben auf meinem "Stundenplan". Im laufe der Woche ist jedoch noch eine Dritte dazu gekommen. Meine Aufgaben für die 2. Woche der Nischenseitenchallange Plugins auswählen erste...

Manuela Aust

Manuela Aust

Unternehmerin & Investorin

Manuela ist seit über 20 Jahren als Unternehmerin tätig. In dieser Zeit hat sie mehere stationäre Unternehmen wie ein Reisebüro und ein Einzelhandelsgeschäft aufgebaut. Anfang der 2000er Jahre hat sie sich in die Digitalisierung und die Möglichkeiten des Ecommerce verliebt und ist diesen bis heute treu geblieben. In den letzten Jahren Betrieb Manuela Aust eine eigene Marketing Agentur mit dem Schwerpunkt Digitale Strategien und Suchmachinenoptimierung.

Mit Anfang 50 ist es für sie an der Zeit, sich aus dem aktiven Geschäft zurückzuziehen und sich ganz ihrer Leidenschaft, dem passiven Einkommen, zu widmen. Natürlich auch hier weitestgehend digital.

Hier auf netzjuwel.de teilt sie ihre Erfahrungen mit digitalen Investments und berichtet über ihre passiven Einkommenströme.

zur Website von Manuela Aust

0
Would love your thoughts, please comment.x