[toc]

Woche drei beim Aufbau meiner Nischenwebsite

Die dritte Woche ist vorbei und ich habe das Gefühl die Zeit rast nur so an mir vorbei. Schon jetzt, in dieser eigentlich noch immer frühen Phase des Aufbaues wird mir sehr bewusst, warum mir diese Challange-Strukrur gut tut. Ich brauche ein klein wenig Druck um nicht nachzulassen. Wäre dieser nicht, würde ich das Projekt wahrscheinlich jetzt erst mal eine Weile ruhen lassen, da mir andere Dinge gerade wichtiger erscheinen. Typisch Scanner eben.

Einfach machen – Augen zu und durch!

Woche drei gehört zu den Phasen eines Projektes, welche mir schlichtweg den wenigsten Spaß macht – der Content. Nicht, dass ich nichts zu sagen hätte, im Gegenteil mein Kopf ist voll von Ideen. Das mit dem Aufschreiben ist eben nur nicht meines. Für zukünftige Projekte werde ich mir hier Hilfe ins Boot holen.

Gliederung und Contentideen

Ich habe mir die wichtigsten 5 Keywords vorgenommen und jeweils einen Artikel dazu in wordpress angelegt. Als nächstes habe ich mir die Gliederung überlegt.

Dazu musste ich aber erst mal wissen, was für Inhalte zum jeweiligen Keyword passen.

Hier nutze ich W-Fragen Tools wie answerthepublic zur Inspiration. Dieses Tool, bzw. die Website ist nicht nur witzig gemacht, sie liefert auch unzählige Ideen. Am Beispiel vom Keyword “Wohnung einrichten” hier die Variante “Präpositionen”.

Passendes Bildmaterial finden

Nachdem die Gliederung stand, habe ich mich nach passendem Bildmaterial umgeschaut. Ja, es gibt sie, die Plattformen auf welchem du dir Bilder kostenlos downloaden kannst.

Einige Beispiele

  • pixabay.com
  • unsplash.com
  • startupstockphotos.com
  • stocksnap.io
  • www.pexels.com

Persönlich nutze ich diese, wegen der zu häufig ungeklärten Lizenzrechte nicht mehr. Damit bleiben zwei Wege um an passendes Bildmaterial zu gelangen. Zum einen selber machen und zu anderen nutze ich häufig adobe – eine Bilderdatenbank mit enormen Ausmaß.

Nach dem Login bei adobe lege ich in mit eine Bibliothek für mein aktuelles Projekt an. Danach durchforste ich die Datenbank von adobe nach passenden Bildern. Alles was mir brauchbar erscheint landet in der Bibliothek. Zum Schluss wird aussortiert und nur das gekauft, was wirklich passt und nötig ist. So gebe ich kein unnötiges Geld aus. 🙂

Nach dem Download der Bilder vereinheitliche ich diese gleich noch ich ein einheitliches Maß (jeweils eine Größe für die späteren Galeriebilder und eines für Bilder, welche in den Artikeln erscheinen werden.), damit später ein einheitliches Bild auf der Website entsteht. Nun reduziere ich noch die Größe jedes einzelnen Bildes, damit die Ladezeiten der Website später nicht unnötig in die Höhe gehen. Dafür nutze ich compressjpg.com

Zum Schluss musste ich die Bilder nur noch hochladen und in die entsprechenden Artikel einfügen. Bei dieser Gelegenheit habe ich jedes einzelne Bild gleich noch mit dem passenden “Alt Tags” (Bildtitel-Attribut) versehenen, damit auch Suchmaschinen verstehen, was auf dem Bild zu sehen ist.

So, nun ging es ans eigentliche schreiben und zack war die Woche um 🙂 und im Kopf plane ich bereits Woche 4.

Ausschau Woche 4

  • weitere Inhalte schaffen
  • Woocommerce (plugin für onlineshop) an deutsches Recht anpassen
  • erste Affiliate Produkte einpflegen
  • entscheiden, ob ich auch eigene Produkte im shop haben möchte

Fehlt nur noch meine Liste der Kosten und Einnahmen.  In dieser Woche habe ich lediglich Zeit aufgewendet, die Bilder von fotolia habe ich noch nicht gedownloadet, da ich mich mich noch nicht abschließend entschieden habe, welche es sein sollen.

  Woche 1 Woche 2 Woche 3 gesamt
Ausgaben -14,83 Euro -29,87 Euro -29,99 Euro -74,69 Euro
Einnahmen 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro
Gesamt -14,83 Euro -29,87 Euro  -29,99 Euro -74,69 Euro
Zeitaufwand 8 Stunden 8 Stunden 15 Stunden 31 Stunden

Alle Beiträge der Serie zum Nischenseitenaufbau 2016

Nischenseite 2016 Aufbauen Woche 2

Nischenseite 2016 Aufbauen Woche 2

[toc]Wie angekündigt, standen für diese Woche standen ursprünglich 2 Aufgaben auf meinem "Stundenplan". Im laufe der Woche ist jedoch noch eine Dritte dazu gekommen. Meine Aufgaben für die 2. Woche der Nischenseitenchallange Plugins auswählen erste...

Manuela Aust

Manuela Aust

Unternehmerin & Investorin

Manuela ist seit über 20 Jahren als Unternehmerin tätig. In dieser Zeit hat sie mehere stationäre Unternehmen wie ein Reisebüro und ein Einzelhandelsgeschäft aufgebaut. Anfang der 2000er Jahre hat sie sich in die Digitalisierung und die Möglichkeiten des Ecommerce verliebt und ist diesen bis heute treu geblieben. In den letzten Jahren Betrieb Manuela Aust eine eigene Marketing Agentur mit dem Schwerpunkt Digitale Strategien und Suchmachinenoptimierung.

Mit Anfang 50 ist es für sie an der Zeit, sich aus dem aktiven Geschäft zurückzuziehen und sich ganz ihrer Leidenschaft, dem passiven Einkommen, zu widmen. Natürlich auch hier weitestgehend digital.

Hier auf netzjuwel.de teilt sie ihre Erfahrungen mit digitalen Investments und berichtet über ihre passiven Einkommenströme.

zur Website von Manuela Aust

0
Would love your thoughts, please comment.x